rt 60 extended

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Pulsationen, rhythmisch und spektral, harmonisch und formell, bewegen sich durch den Raum und ergeben ein mehrschichtiges Gebilde, in dem sich Zeit und Raum verbinden, ähnlich wie in einem kubistischen Gemälde. Die Hörperspektive wird, ausgehend von einem konkreten Klangobjekt, vielfältig verschichtet, gestreckt und deformiert. In diesem labyrinthischen Klangszenario, so schreibt das Projektteam RT 60 extended entstehen paradoxe und unbestimmte Situationen, manchmal explosiv, manchmal filigran, immer organisch. Das Ohr sucht, da es keine Anhaltspunkte stilistischer oder ästhetischer Art gibt, die Orientierung. Es ist aber auch so frei, sich selber einen Parcours durch diese pulsierende Landschaft zu bahnen.

candid christian ruetter
lars tuchel
laurens inauen
lisa flurina mark
benoit piccand
morgan agren
olivier pasquet